Zum Hauptinhalt springen

Seminar: Systemische Aufstellungen

07. November 2021 | 10:00 - 17:00

In diesem Tagesseminar werden wir drei ausgewählte Themen systemisch aufstellen. Unter der Leitung und Betreuung von Marcel Bachmann und einer Assistentin. 

Oberstes Ziel des Seminares ist es, durch die Aufstellung festsitzende Muster, Blockaden oder negativ belastete Glaubenssätze zu erkennen, aufzulösen und in konstruktive und positive Energie umzuwandeln.

 

Was ist systemisches Aufstellen?

Kurz gesagt: Aufstellen heisst, ein Thema und Stellvertreter in den Raum stellen, um Verstrickungen zu erkennen und zu lösen. 
Systemisches Aufstellen ist eine Therapiemethode, die auf der analytischen, körperlichen und emotionalen Ebene des Menschen ansetzt. 
Eine Person möchte gerne ein bestimmtes Muster, das sie immer wieder in ihrem Leben antrifft, ändern. Oder eine Person möchte gerne eine knifflige, festgefahrene oder sonstig schwierige Situation in der Partnerschaft, Freundschaft, auf der Arbeit oder in der Familie beleuchten und transformieren. Durch eine systemische Aufstellung wir dies möglich.


Unter der Leitung des Therapeuten wird die entsprechende Situation bzw. das Muster des Aufstellers oder der Aufstellerin durch andere Personen (die Stellvertreter) auf- und dargestellt. Der Therapeut setzt dann die Positionen miteinander in Beziehung. In der Dynamik des Aufstellens kann so erkannt werden, wo es Verschiebungen und Veränderungen gegeben hat, die der eigentlichen Grundordnung nicht mehr entsprechen. 
Da die Teilnehmenden im Raum positioniert werden, nehmen sie die Situation nicht nur durch den abstrakten Verstand, sondern auch unmittelbar auf der körperlichen und emotionalen Ebene wahr.
Diese Erweiterung der Wahrnehmung hilft, sich Triggern, Mustern und Glaubenssätzen bewusst zu werden.

Mittels der Aufstellung wird Ordnung geschaffen in dem alle ihren "gerechten" Platz erhalten und so belastende Verstrickungen gelöst werden können. 
Es gibt an diesem Tag drei spezielle Situationen / Muster, die angeschaut werden. Die Aufstellende Person wie auch die Stellvertreter profitieren bei allen drei Situationen.

Was passiert mit der Aufstellenden Person? 
Diese kann ihre Situation anschauen, detailliert beleuchten und Lösungen für ihr zukünftiges Handeln finden und erkennen. Eine Verbesserung der Situation nach dem Aufstellen wird klar erkennbar sein. 

Was passiert mit den Stellvertretern? 
Diese machen den Prozess der Aufstellenden Person mit. Dadurch erhalten auch sie eine gewisse Klarheit über Themen, welche sie selbst betreffen. Die Erkenntnis darüber ist gleichermassen ein grosser Nutzen und in vielen Situationen und Lebensbereichen übertrag- und anwendbar. 

Im Rahmen dieses Seminars werden wir drei verschiedene systemische Aufstellungen machen. Du kannst entweder als AufstellerIn oder als StellvertreterIn an dem Seminar teilnehmen.

Ticketing:

3 Aufstellende Personen:  Anmeldung bis 25. Oktober, Themeneingabe bis 5. November.

7 Teilnehmende als Stellvertreter: Anmeldung bis 5. November
 

Veranstaltungsort:
Bogen 12
Veranstalter:
jenseits IM VIADUKT
Instructor:
Marcel Bachmann


2007-2008 Ausbildung systemische Aufstellungen nach B. Hellinger.
2008 - 2021 Anstellung in der JVA Thorberg, Leitung der Gefängnisbäckerei, während dieser Zeit Ausbildung zum Fachmann für Justizvollzug und Ausbildung als Tatbearbeitungs- und Wiedergutmachungsberater, Schauspiel und Persönlichkeitsentwicklung beim Theater Institut Schwager in Olten, Aus- und Weiterbildungen in diversen Persönlichkeitstrainings.
Seit 2008 Leiter diverser Seminare für Familienstellen und Organisationsaufstellungen, sowie Einzelaufstellungen mit Supervison für private Personen. 
2017-2018 Leitung Ausbildungslehrgang Systemische Aufstellungen in Bern.
 

Price fields:
Price standard: 160 / 50 CHF
Price reduced: 120 / 35 CHF
Anmeldung